Die jährlich im Herbst stattfindenden Afterwork-Apéros greifen jeweils ein spannendes Thema auf und beleuchten dies aus unterschiedlichen Perspektiven: zu jedem Anlass werden Frauen eingeladen, die aus ihrer Perspektive zu bestimmten Themen Stellung beziehen.

 

In gemütlicher Atmosphäre kann dann im Anschluss über die Themen, Wege, Rollen etc. diskutiert werden. Die Afterwork-Apéros finden im Seminarhaus Boja 19 in Eschen statt.


Anmeldung

Die Anmeldung zum Afterwork Apéro erfolgt über info@boja19.li. Die Einladung wird jeweils über das Women in Business Netzwerk verschickt - Interessentinnen sind herzlich willkommen.

Themen

Bei den Apéros werden interessante Themen um den Komplex Frauen und Berufstätigkeit aufgegriffen. Themenvorschläge sowie Hinweise auf Referentinnen werden gerne angenommen.

Boja 19

Die Boja 19 ist ein besonderer Ort: Seminarhaus, Veranstaltungshaus … einfach ein Ort zum Wohlfühlen.

Die Räumlichkeiten des Hauses eignen sich für Events verschiedenster Art.

www.boja19.li


Rückblick: Frauen und ihre (Berufs-)Wege: Führung

Am Dienstag, den 18. September 2018 fand der zweite Afterwork Apéro des Women in Business Netzwerk zum Thema "Frauen und ihre (Berufs-)Wege: Führung" statt. 

Die beiden Referentinnen Dr. Eva Häfele (www.worknet.at) sowie Jeannette Göldi (www.2020masterclass.com) beleuchteten das Thema aus verschiedenen Perspektiven: Frau Häfele präsentierte basierend auf den Ergebnissen einer Interreg-Studie zu diesem Thema die aktuellen Zahlen zu Frauen in Führungspositionen in der Region und erläuterte die entsprechenden Hintergründe sowie Handlungsempfehlungen.

Frau Göldi ergänzte das Thema um sehr persönliche Erfahrungen aus ihrer jahrelangen Karriere als Frau in einer Führungsposition und gab basierend auf den Inhalten ihrer Seminarprogramme Einblicke in Möglichkeiten, die Frauen auf dem Weg oder in einer Führungsposition haben und wie sie durch die Entdeckung ihrer Einzigartigkeit besser auf ihre Aufgaben und Herausforderungen vorbereitet sind.

 

Abgerundet wurde der Abend durch die anschliessende Diskussion und den ausgezeichneten Apéro Riche auf der Terrasse. Die Teilnehmerinnen hatten Gelegenheit, sich auszutauschen und es wurde lange angeregt diskutiert.